Frühling? No way!

March 10, 2014 - Toronto, Canada

Liebe Sonnenanbeter,

Wie ich hörte und auch im Rahmen von vielen sonnigen Zusendungen sehen konnte, ist bei euch der Frühling ausgebrochen. Ich will auch :( Wir knacken diese Woche laut Wetterbericht erstmalig die +3℃-Grenze. Ist doch auch schon mal was!

Leider macht mein Laptop zur Zeit etwas schlapp, daher so wenig News aus Toronto. Dabei war einiges los. Ich bin nämlich nicht mehr Franzi, sondern ab heute nur noch "Frau Gellrich" - am Dienstag habe ich meine erste Unterrichtseinheit erfolgreich hinter mich gebracht. Es ging um deutschen Karneval und trennbare Verben. Die größte Schwierigkeit bestand für mich darin, LANGSAM und DEUTLICH zu sprechen. Der Kurs war Sprachniveau A1.1 (blutige Anfänger), da wird man meistens noch wie ein Auto angeschaut, wenn man sich mit einem "Können Sie mir diesen Satz bitte vorlesen" an die Schülerschaft wendet. Trotzdem hatte ich (und meine fleißigen Schüler hoffentlich auch) Spaß. Aber ich bleibe dabei: Lehramt - niemals!

Am letzten Wochenende bin ich auf den Bus umgestiegen und durch ein paar Außenbezirke gecruist. Ziemlich schmuddelig in manchen Ecken. Aber die Shoppingcenter werden immer größer, je weiter man ins Umland fährt :D Natürlich nur gucken, ich muss sparen.

Letzten Sonntag durfte ich mit zum Familienausflug: Lucas, der Freund meiner Mitbewohnerin Selina, war mit seinem Dad im Jazzclub verabredet - und wir waren dabei. Im typisch kanadischen XXL-pickup wurden wir durch die Stadt chauffiert und dann zu Cola und richtig guter Musik eingeladen. Es wurde getanzt und geschunkelt. Abends traf sich das ganze Haus zur Oscarverleihung in unserem Wohnzimmer.

Ich habe mal wieder sturmfrei im Büro. Eine herrliche Sache. Ab und zu kommt meine Kollegin Venuta mit Keksen oder Rocher vorbei. Freitag gab es für alle Cupcakes, weil ja Weltfrauentag war. Richtig gemütlich. Aber natürlich wird auch hart gearbeitet!

An diesem Wochenende ist bereits der erste Besuch aus Deutschland eingetroffen. Imkes Freund ist für eine Woche hier. Schon 8 Wochen nichtmehr zuhause....unfassbar! Gestern habe ich die Sonne genutzt und bin die gesamte Bloor Street runtergeschlendert - so langsam finde ich mich ganz gut zurecht. Hier und da mal in ein schönes Lädchen rein und ein paar Sonnenbrillen ausprobiert. Angeblich soll es ja sogar hier irgendwann Frühling werden. Mal abwarten, ein bisschen Zeit bleibt ja noch. Samstagabend sind wir ins legendäre "Sneaky Dees", DIE Nachobar in Toronto. Cooler Schuppen. Im Anschluss sollte es eigentlich auf die Tanzfläche gehen, aber wir waren mit unserer Deutschen Partyzeitrechnung mal wieder zu spät dran (Last Call: 2am). Heute bin ich in ein weiteres Chinatown am anderen Ende der Stadt und habe die riesigen Obst-und Gemüseberge bestaunt. Wahnsinn, was da alles verkauft wird. Und immer wieder fasziniert mich diese multikulti-Stadt. Auf dem Rückweg im Streetcar saßen (mich eingeschlossen) sicher 15 verschiedene Nationen. Herrlich!

Morgen dann wieder in aller Frische ins Büro - woho! Ihr hört von mir :)

Grüße an den Grill,

Franzi


Pictures

Tierchen
7 am
Spannung!
Alle in Rot-Weiß
 
 

2 Comments

Marita:
March 10, 2014
Hei Franzi,
wir waren Freitag bei "der Familie Popolski" im Ringlokschuppen in Bielefeld. Megageil!
Wir hatten so viel Spaß!!!
Sonntag dann schön mit Opa Käffchen trinken im Garten, herrlich!
Wünsche Euch auch langsam etwas mehr frühlingshafte Temperaturen :O)
Liebe Grüße
Marita
isa:
March 12, 2014
franziiii

...oder lieber gesagt Frau Gellrich, auch wenn du immer noch anti lehrmat bist, ich glaube du machst das da schon ganz gut, ich mein wenn wer labern kann, dann du :D
anosnten... schwitzt du nicht schon bei diesen krassen temeparturen? bekommst einen hitzeschock wenn es wieder zurueck ins Mutterland geht ;)
hahaha!

bis bald :*
Fuzzy Travel · Next »
Create blog · Login