Happy New Year!

January 1, 2013 - Hanoi, Vietnam

Erstmal ein gutes Neues 2013!

Wie war mein Silvester in der Ferne? Anders als erwartet. Aber eins nach dem anderen.

Der Ausflug in die Tempelstadt My Son an Silvester tagsueber war jeden der wenigen Dollars wert. Es war wie erwartet eine Massenveranstaltung, aber die Tempelanlage ist aufgrund ihrer Beruehmtheit ohnehin ein Touristenmagnet und daher sowieso sehr gut besucht.

Der Guide hat alles gegeben und sehr viel mit lauter Stimme erklaert. Ihr kennt vielleicht Angkor Wat in Kambodscha. Die riesige Tempelanlage im Dschungel. My Son ist sozusagen die kleine Schwester dazu in Vietnam. Das unglaubliche daran ist, dass der Volksstamm der Cham vor tausend Jahren hinduistische Tuerme und Tempel aus Backstein gebaut haben ohne Moertel oder Zement oder irgendeine andere Substanz zu verwenden. Einfach Stein auf Stein. Und diese Steine setzen bis heute kein Moos an, obwohl die Anlage auch im Dschungel steht. Leider wurde My Son waehrend des Krieges von den Amerikanern massiv zerstoert und heute ist nur noch ein Bruchteil uebrig. Man hat versucht Teile zu rekonstruieren, kommt aber bis heute trotz Forschung nicht dahinter was die Cham mit den Steinen gemacht haben. Alles was in den letzten Jahren rekonstruiert wurde versinkt nach ein paar Jahren im Moos und zerfaellt.

Der Tag ging weiter mit einer Bootsfahrt und dort habe ich 2 kanadische Anwaelte getroffen (Chefin mit Mitarbeiter wie ich nachher herausbekommen habe), mit denen ich spontan in einer Bar versackt bin und viel zu Lachen hatte.

Zurueck im Hotel startete ich einen Versuch mit der obligatorischen Silvesterparty dort - doch sie war einfach gar nicht mein Ding. Ich wurde an einen Tisch mit Australiern und Franzosen gesetzt, wir haben uns brav unterhalten - aber so wollte ich nicht Silvester verbringen.

Also kurzerhand die Kanadier kontaktet und zurueck in die Stadt gefahren. War sehr, sehr lustig und unser per Zufall zusammengekommenes Grueppchen hat mir ein viel besseres Silvester beschert, als ich je erwartet haette. Wir haben reichlich einen gekippt, sind nachts noch Ruderboot gefahren und ich bin mit einem Motorradtaxi heim. Da war die Party im Hotel schon lange vorbei.

Heute Mittag bin ich nach Hanoi geflogen. Hier ist es

- kalt (muss mir dringend Strumpfhosen kaufen, hab ich vergessen, konnte aber noch nicht herausbekommen wo es die gibt)

- so trubelig wie in Saigon

- im Hotel gab es ein Upgrade und ich sitze gerade in einer Suite an dem dort am Schreibtisch stehenden Laptop. Dieses Hotelzimmer ist wie eine Oase in der wogenden Stadt und bisschen droehnt auch das Gehupe hier rein - aber ich glaube ich gewoehne mich langsam an die Geraeusche.

Vor dem Haus dampfen die Garkuechen und die Leute essen natuerlich auch auf der Strasse, wobei hier die Temperaturen weniger einladen als in Saigon .....

Da Strasse ueberqueren auch hier eine Aktion ist, die Mut benoetigt habe ich - nachdem ich vorhin Essen war und mir zwischendrin auf den Strassen echt der Spass verging - nochmal ein Motorradtaxi probiert. Das ist die Idee schlechthin. Die Fahrer stehen an Kreuzungen rum und warten, fuer kurze Fahrten perfekt, kostet fast nix und ploetzlich bin ich die, die mit ueber die Strassen faehrt und nicht mehr der verlorene Fussgaenger. Mache ich wieder so ;-)

Die Plaene fuer die restlichen Tage sehen so aus:

Morgen Mittwoch - Hanoi, Donnerstag + Freitag mache ich 2 Tage/ 1 Nacht eine Bootstour in der Halong Bay, Samstag nochmal bisschen Hanoi und Samstag um Mitternacht heisst es bye-bye Vietnam :-(

To Do fuer morgen: Ingrid kuemmert sich um waermende Sachen. Auf dem Meer wird es tendenziell nicht waermer sein, haha. Die Hanoier sind so suess. Entschuldigen sich fast schon fuer die Temperatur wenn sie wissen, dass ich aus dem Sueden komme.

P.S. Fotos fehlen leider noch. Mein Rechner funktioniert hier nicht und den brauche ich dafuer.....

 


1 Comment

Petra + Bernd:
January 4, 2013
Liebe Ingrid, wir wünschen Dir auch noch ein gutes Neues Jahr, irgendwie haben wir die Email mit Deinem Blog zu spät bemerkt. Dein Blog ist echt toll. Gerne lese ich Deine Berichte. Irgendwann muss Du mal ein Buch schreiben. Liebe Grüße und noch einen schönen Urlaub Petra+Bernd
Fuzzy Travel · Next »
Create blog · Login