Der Januar ist jetzt vorbei

February 2, 2009 - Auckland, New Zealand

Dieser Januar war definitiv der heißeste meines bisherigen Lebens. (Gerade heute waren es wieder 28°C). Nach wie vor genieße ich es sehr hier zu sein, und nicht im kalten Deutschland. Mama hat mir heute berichtet, dass wieder Schnee liegt, und ihr -6°C habt.

brrr...

Kim fährt auch gerade irgendwo in Österreich Snowboard...alles Dinge die ich mir hier überhaupt nicht vorstellen kann. Wir gehen fast jeden Abend zum Strand, und Sonnencreme ist ein absolutes Muss für jeden Schritt vor die Tür.

Wenn James oder Natalie abends so gegen 5 nach Hause kommen und ich frei habe, lege ich mich meist in die Abendsonne auf einer Luftmatratze in den Pool und höre Musik. Ich werde stetig brauner, aber ich passe tierisch auf. Den ersten Sonnenbrand habe ich schon hinter mir, und ich habe wirklich keine Lust auf einen Zweiten.

Ich sportel auch Abends immer recht fleißig rum. Die Familie hat eine echt gute Fitness Ausstattung, und Ende Februar laufen wir mit einigen anderen Freunden zusammen 5 km durch die Berge. Klingt vielleicht nicht viel, aber ihr wisst ja nicht was es hier für Berge gibt. Ich trainiere jedenfalls fleißig, weil mich alle die ganze Zeit fertig machen, dass Deutsche keinen Ahnung von laufen haben. Werder lange Strecken, noch Berge. Ich muss mir eingestehen, dass dieses Vorurteil auf mich zutrifft. Die Menschen mit (oder doch gegen?) die ich laufe, sind allesamt Südafrikaner, die früher zur Schule 10 km laufen mussten. Mit anderen Worten, ich hab keine Chance. Doch ich gebe noch nicht auf! (Vor allem, weil fast alle seit sie hier sind, nicht mehr gelaufen sind!)

Was steht noch so auf dem Plan für Februar? Schnorcheln mit Dean auf Rautora Island (oder so ähnlich), und vielleicht fahren wir auch noch rüber nach Waiheke Island. Wenn mein Rücken sich nicht schon sowieso so seltsam anfühlen würde, würde ich glatt mal vom Skytower einen Bungeesprung wagen. Aber ich weiß nicht was das nach sich ziehen würde, also lasse ich es lieber.

Ich wollte eigentlich nächstes Wochenende nach Wellington fahren, aber da ich nach wie vor nicht von Chanel gehört habe, lasse ich das auch mal bleiben.

Ich fühle mich, wie gesagt, sehr wohl mit der Familie, und mag es Zeit mit ihnen zu verbringen. Zwischendurch hatte ich etwas Stress mit Michaela, aber ihre Eltern haben mir gesagt, dass ich mir darum keine Sorgen machen soll, weil sie überempfindlich ist. Ich begreife langsam wa smeine Eltern durchgemacht haben müssen, als ich pubertär war... aus tiefstem Herzen:“Es tut mir SO leid!“

Ausserdem will ich den Sonntag in Howick nicht verpassen. Warum? Weil ich wieder in die Kirche will. Jep, ihr habt richtig gelesen. Ich liebe Kirche in Neuseeland. Ich war letzten Sonntag das erste Mal da...so was habt ihr noch nicht erlebt! Es ist die reinste Party. Der Pastor macht tausend Witze, alles ist total laut, und alle singen und tanzen völlig wild durch die Gegend. Die haben sogar einen eigenen Chor. Vielleicht frage ich, ob ich da mitmachen kann.

Am Anfang kommt jeder der in der vergangenen Woche etwas besonderes Erlebt hat, nach Vorne und erzählt das kurz. Alle die Neu sind kriegen ein kleines Büchlein, wo drin steht was die Gemeinde so macht, und einen Schokoriegel. (!!!)

Ich kriege immer mehr vom Land mit, und bin echt begeistert. Die Leute sind so nett und offen!

Natürlich ist nicht immer alles nur toll. Ich bin nur noch verwirrter, als zuvor was ich mit meiner Zukunft anfangen soll. Und manchmal bin ich auch gelangweilt, und denke, dass ich viel zu wenig vom Land sehe, aber ich werde ja mit Kim losziehen.

Ich denke oft daran wie es wird, wenn ich im Sommer wieder zu Hause bin. Ich freu mich total auf diese Zeit, aber es ist nicht so, dass ich die ganze Zeit hier sitze und darauf warte, dass Juli wird.

Ich denke, wenn ich hier mehr Leute in meinem Alter kennen lerne, dann wird die Langeweile auch endgültig verfliegen.

Jetzt werde ich mich in meine Laufschuhe schwingen, und dann auf die Straße...

Ich sende ein recht freundliches: „Guten Morgen“ nach Deutschland.

Genießt euren Montag, meiner ist fast vorbei.


Pictures

DSC01987
DSC01992
DSC01993
DSC01996
 
 

2 Comments

Ronja:
February 4, 2009
Hallo Jule, schön, dass es dir im wunderschönen NZ so gut gefällt!!!
Liebe Grüße und grüß du mir New Zealand - my Love! :)
Imke:
February 7, 2009
Moin Jule,
bin wieder in W. Wie gehts dir?
Liebe Grüße von Imke und Matthias
Fuzzy Travel · Next »
Create blog · Login