La Vida Mexicana - 2

March 1, 2014 - San Luis Potosí, Mexico

Hola,

ich bin mal wieder in Mexiko angekommen. Hier werde ich in den nächsten 6 Monaten meine Masterarbeit schreiben. Kreativerweise werde ich wieder in San Luis Potosi sein, da, wo alles begann.

Ich bin vor 4 Tagen in Mexiko angekommen und ich muss sagen, besser hätte es garnicht losgehen können. Nachdem ich insgesamt ca. 26 Stunden unterwegs war, kam ich um 3 Uhr nachts in Queretaro an. Ich bin von Deutschland nach Cancun und dann mit einem anderen Flugzeug nach Mexiko City geflogen. Von da aus habe ich einen Bus nach Queretaro genommen. Ich muss sagen, ich habe auf der ganzen Reise nicht so gemütlich geschlafen wie in diesem letzten Bus. In Queretaro wurde ich herzlich empfangen. Die Familie meiner Freundin dort überhäuft mich mit Freundlichkeit und sie waren ein bisschen enttäuscht, als ich sagte, dass ich nicht lange bleiben werde.

Nach 2 Tagen fuhr ich nach San Luis Potosi, was in diesem Fall eine 2 1/2-stündige Busfahrt war. Nach Ankunft fuhr ich in mein neues Übergangs-Zuhause, wo ich den ersten Monat in den Räumen einer Freundin von mir wohnen werde. Das Haus ist sehr schön dekoriert von innen, meine Freundin hat echt einen guten Geschmack. Ich habe mich von Anfang an wohlgefühlt und meine Mitbewohnerin ist auch sehr nett. 
An diesem ersten Tag in San Luis wurde ich gleich auf eine Party im Hause eines Freundes eingeladen, auf der ich viele alte Bekannte traf. Außerdem traf ich dort auch neue Leute und wurde direkt mit einer bekanntgemacht, die auch diesen Master studiert hat. Sie geht gerne klettern und so habe ich auch direkt am ersten Tag meinen ersten Kletterausflug festgelegt. Bin mal gespannt, wo es hingeht :)

Am zweiten Tag dann hatte ich erstmal etwas Zeit, um mich zu entspannen. Abends dann habe ich mir ein Haus angesehen, in das ein anderer Bekannter einzieht, der noch eine Mitbewohnerin sucht. So kann ich nicht behaupten, ich hätte bei der Wohnungssuche getrödelt. Das Haus liegt ein bisschen weiter weg, als ich es gerne hätte, ist aber an sich schön und mein eventueller Mitbewohner hat 2 Hunde, was mich besonders freut.

Ich werde mal schauen, was sich noch so ergibt und dann werde ich mich entscheiden. Dieser Bekannte hat mir sodann auch mitgeteilt, dass mein Fahrrad, dass ich im letzten Jahr leihweise an den Fahrradclub ausgeliehen habe, in bestem Zustand auf seine Abholung wartet. So werde ich dann ab heute auch wieder mobil sein, wenn ich das Fahrrad abhole.

Es hätte also garnicht besser beginnen können, das Wetter ist herrlich, die Sonne scheint und das Leben ist schön.

Saludos


Fuzzy Travel · Next »
Create blog · Login