LAOS - Vang Vieng, Vientiane

April 10, 2011 - Vientiane, Laos

 Sabaii dee!

Hier bin ich wieder mal. Wir haben so viel zu tun dass es teilweise schwer wird hier drin aktuell zu bleiben. Aber natuerlich machen wir dies hier gerne um Euch auf dem Laufenden zu halten.

Es geht jetzt langsam aber sicher immer suedwaerts. Nach Luang Prabang sind wir mit dem Bus in vielen Stunden ueber die Gebirgsroute nach Vang Vieng gefahren. Es war so gebirgig dass wir fuer die etwa 240km ueber 8 Stunden gebraucht haben. Gut in Laos wird auch nicht ganz so halsbrecherisch gefahren wie in Thailand. Trotzdem sind wir wohl angekommen in einem kleinen Touristenort welches frueher als CIA Station mit kleinem Flugplatz gedient hat. Heute ist es das Traveller- Adventure- Ort wo alles geboten wird wie Ballonfahren, Trekken, Kajaking und und und und und auch Tubbing. Tubbing ist nichts anderes als sich einen Lastwagenschlauch mieten, sich ein paar Kilometer nachoben chauffieren lassen und sich dann den Bach runtertreiben lassen. Ist jetzt bei dem niedrigen Wasserstand nicht so schnell. Unterwegs kann man direkt mit dem Schlauch bei den Bars halt machen und sich ein Bierchen genehmigen. Nun die Hauptsache am Ganzen ist eigentlich weniger das Schauchfahren denn das Biertrinken. Am fruehen Abend kommen dann alle diese Alk- Leichen ins Dorf retour nd dies ist wirklich kein schoenes Bild. Diese essen dann was in den etlichen Restaurant wo man am Boden sitzt (in meinem Alter nicht mehr empfehlenswert) und sich die Serie" Friends" anschaut. Jemand hat mal gesagt: Entweder mal liebt es oder man hasst es! Also 2 Tage haben uns genuegt.

In Vientiane angekommen wollten wir gleich unser in Kuerze auslaufendes Visum erneuern lassen. Wir hatten ja nur das 2- Wochen- Gratis- Visum. Gut sind wir also rasch rueber nch Thailand. Laos raus, Thailand rein, ueber die Strasse gehuepft, Thailand raus, Laos rein, und schon hatten wir wieder ein 2- Wochen- Visa. Tip top. Vinetiane die politische Hauptstadt von Laos mit 400,000 Menschen hat nciht viele Sehenswuerdigkeiten, ist jedoch sehr westlich und hat viele Importgueter vor allem aus Thailand. Und wo sonst in ganz Laos praktisch nur Pickups und Bussli (nebst Einachsern, Ochsenantriebe ...) auf der Strasse sieht, hats hier etliche Kleinwagen und vor allem grosse Jeeps und so. An Ceciles Geburi haben wir dann wieder mal richtig ausgeschlafen, Geburtstagskuchen gegessen und sind am Abend natuerlich wieder auf die Piste und haben auch ein Lokal gefunden wo einer an ner Gitarre gezupft hat. Und zum Geburi durfte Cecile natuerlich auch noch ein paar Lieder singen was immer auch viele Kontakte aus aller Welt mit sich bringt. Im Pool der Laos Swimming Assosiation haben wir uns dann wieder mal in Form von Schwimmen bewegen koennen. Der 25m Pool war gefuellt mit Heerscharen von Kindern und Erwachsenen die ohne System in alle Richtungen geschwommen sind. Das Motto war einfach nur die die Plaetteli beruehern sonst hatte man dann schmutzigere Fuesse als vor dem Schwimmen. Das Klima ist diese Tage sehr heiss. Wir hoffen im suedlicheren Teil mit deren Hochplateu ein wenig Abkuehlung zu finden. Es geht weiter nach PAKSE.

 

 

 

 

 


Fuzzy Travel · Next »
Create blog · Login