Bali - Teil 1

May 1, 2011 - Ubud, Indonesia

Hallo Leute

Via Bangkok sind wir nun in Bali angekommen. Gut angekommen waere uebertrieben, da uns irgend eine Magenverstimmung die Laune vermiest hat. Wir haben uns in Kuta eingenistet da die grade um die Ecke vom Flughafen befindet. Kuta hat uns jedoch am Beginn gleich mal ueberfordert, da wir ein wenig geschwaecht von der Verstimmung, Muehe hatten uns an die Hektik des Verkehrs zu gewohnen. Fast gar keine Trottoirs, enge Gassen mitsamt dem ganzen Verkehr von Autos und vor allem kleinen Evel Knievels welch vollgas daherbrausen. Es ist immer ganze Konzentration aufzubringen. Nichtsdestotrotz bleiben viele, vor allem Surfer und Shopper, ein paar Tage in Kuta.

Wir haben uns jedoch nach kurzer Zeit in den ruhigen Norden nach Lovina abgesetzt. Das kleine ruhige Dorf laedt uns ein am schwarzsandigen Strand die Sonne zu genissen, fruemorgend nach Delphinen ausschau zu halten, eine Schnorcheltour zu unternehmen aber auch am Abend gemuetlich in den schoenen Restaurants zu dinieren und anschliessend ein Bintang (Eichhof aus Bali) zu geniessen. Uns gefaellts hier sehr gut, vielleicht da wir auch wieder mal schweizer Blut kennenlernen und uns auf schwiizerduetsch unterhalten koennen. Aber auch die allabendlichen Livemusiken sind immer wieder von neuem tip top, obwohl sie fast immer die gleichen Covers von Clapton und Marley spielen. Aber sie haben immer Spass und Freude an der Sache. Mangels Zeit muessen wir aber auch hier schon wieder sie Socken klopfen und uns treibts ins Herzen von Bali, nach Ubud.

Ubud kennen sicher alle Julia Roberts Fans aus dem Liebesteil des Films "Eat, Pray, Love" wo sie durch die Reisfelder geradelt ist und den Priester oder so jeweils nach Rat gefragt hat. Nach dem Befinden des Priesters haben wir zur Antwort gekriegt dass dieser jetzt Manager sei. Wer ihn sehen oder kennenlernen will bezahlt 25 USD. Somit hat er jetzt wohl einen guten Lebensabend.

Am besten besichtigt man Ubud und die Umgebung mit einer Radtour, welche hoch vom Vulkankrater immer talwaerts. Eigentlich waers gut ohne Pedalen gegangen. Anyhow, es war wirklich sehr toll durch die Reisfelder zu fahren (mit wehendem Haar wie Julia Roberts), eine Kaffeeplantage zu besichtigen, in einheimischen Doerfern reinzusehen und viele interesannte Infos uebers Leben der Balinesen in deren Wohngemeinschaften zu bekommen. War sehr toll. Zu jedermanns Programm gehoert aber auch ein Besuch im Affenwald wo die frechen kleinen Biester dir alles aus der Hand klauen. Ubud selbst ist die letzten Jahre anscheinend stark durch den Tourismus gepraegt worden. Es hat viele sehr schoene Restaurants und kleine Shops und Markte. Hat jedoch einen angenehmen Charme behalten. Ubud ist sicher ein Muss fuer jeden Bali Besucher!

Die letzten Tage auf Bali wollen wir uns aber noch mit weissem Sand und Sonne verwoehnen, und zwar auf den Gili Inseln. Mehr dazu aber spaeter.

Bis dann ... Martin

 


Pictures

Kuta Beach
Sonnenaufgang in Lovina
Lovina Pub
Lovina Sonnenaufgang
 
 

6 Comments

Jürg:
May 7, 2011
Hoi Martin
ich wünsche dir heute viel Glück zu deinem Geburtstag!!!
Deine Reise geht nicht mehr solange. Geniesst es noch.
Wir sehen uns im Juni wieder

Jürg
Karin:
May 7, 2011
Hey Martin
Alles Gueti zum Geburtstag!! Du hesch dich ja soz'sägä selber beschänkt. Froi mi, wemmer glii wieder chönd idä Badibar eis nää!!
Karin Strüby
Gogo:
May 7, 2011
Ötti da

Alles Guäti zum 40gistä und härzlich Willkommä im Club vo dä Silberriggä oder sel ich sägä grauä Panther ;-) Wiä ai immer. Gniäss di Tag und d'Feriä sowieso. Hoffä aber schwär, dass Dü, wenn iär zrug sind, no äs Fäschtli machsch zu dim Rundä.

Grüäss Gogo and Family
steph:
May 7, 2011
Au vo üsere Siite nu alles Gueti zum Geburtstag! Gliii gliii chömmer aastosse! :-)

Tanja & Steph
tinu:
May 8, 2011
herzlichen dank fuer die gleuckwuensche! habe mich hier sehr gut verwohenen lassen koennen zb mit einem champus- lachs- zmorge. hmmm
see you soon, wo wir dann in echt noch prosten koennen!

gruess tinu von den gili islands
FAE:
May 8, 2011
Sali Tinu

Besser spät als nie. Alles Gute zum 40.

Gruss FAE
Fuzzy Travel · Next »
Create blog · Login